Skip to main content
ORAFOL home

News

ORAFOL reagiert mit strukturellen Veränderungen im Management auf die erfolgreiche Internationalisierung der Unternehmensgruppe

Oranienburg, 1. Juli 2024Der Technologie- und Kunststoffspezialist ORAFOL reagiert mit einer strukturellen Veränderung im Management auf die erfolgreiche Internationalisierung der Unternehmensgruppe. Im Management des weltweit aktiven Familienunternehmens gibt es mit Wirkung zum 1. Juli 2024 folgende strukturelle Veränderungen: Dr. Sylvia Lucht übernimmt die Verantwortung als Executive Vice President EMEA (Europe, Middle East, Africa, including India) Randall Mertz übernimmt die Verantwortung als Executive Vice President Americas (Canada, USA, South America). Alex R.J. McClelland wurde bereits im Mai zum Executive Vice President Asia Pacific (Australia, New Zealand, China, Japan) bestellt.

Die Internationalisierung der ORAFOL Gruppe zielt traditionell auf die Stärkung der Wertschöpfungstiefe und damit auf die Sicherung der langfristigen Unabhängigkeit des weltweit aktiven Familienunternehmens. Veränderungen in den geopolitischen Rahmenbedingungen und die deutsche Energiepolitik sind anhaltend Risiken. ORAFOL hat daher im Zeitraum 2022 bis 2024 die seit der Gründung höchste Investition in die technologische Redundanz der Hauptproduktionsstandorte in Europa und den USA getätigt. Ziel ist es, den traditionellen Produktionsverbund in Zukunft so weiterzuentwickeln, dass die globalen Marktregionen nicht in kritischen Abhängigkeiten zueinanderstehen.

Dr. Holger Loclair, Chairman & CEO der ORAFOL Gruppe: „ORAFOL mindert durch Investitionen Risiken in der internen Gruppenlogistik und reagiert gleichzeitig darauf, dass die Rahmenbedingungen der einzelnen Marktregionen zunehmend auseinanderdriften. Das betrifft besonders die Themenkomplexe Regulatorik und Energiekosten.“

Um „Made by ORAFOL“ in diesem Umfeld weltweit weiterhin erfolgreich zu positionieren, nimmt das Unternehmen parallel auch strukturelle Veränderungen im Management vor und schafft personelle Zentralverantwortungen für die drei Marktregionen: APAC (Asien-Pazifik), EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika, einschließlich Indien) und The Americas (Kanada, USA, Südamerika). Dr. Sylvia Lucht (EMEA), Randall Mertz (The Americas) und Alex R.J. McClelland (APAC) verantworten dort jeweils gebündelt die strategische Entwicklung der sieben ORAFOL Divisionen und die konsequente Umsetzung der Diversifizierungsstrategie des Unternehmens.

Dr. Holger Loclair: „Unser Ziel ist es weltweit vorn zu stehen. Damit wir uns auch in Zukunft erfolgreich als Technologie- und Kunststoffspezialist am Markt behaupten können, entwickeln wir ORAFOL in den zentralen Marktregionen EMEA, APAC und Americas. Mit unseren Investitionen in Produktionstechnologie und Digitalisierung schaffen wir starke, voneinander unabhängige Produktionseinheiten, die effizient kooperieren, wenn es darum geht technologische Innovationen umzusetzen, Produkte weiterzuentwickeln oder Synergien im Kundenservice zu entwickeln. Dr. Sylvia Lucht, Randall Mertz und Alex R.J. McClelland haben jeweils maßgeblich und über viele Jahre hinweg die Entwicklung von ORAFOL vorangetrieben. Ihre Berufungen sind eine konsequente Ableitung, wenn es darum geht, unsere internationale Geschäftstätigkeit strukturell weiterzuentwickeln.“

Zur Person und Rolle: Dr. Sylvia Lucht

Dr. Sylvia Lucht ist eine ausgewiesene Expertin für Vertriebs- und Marketingmanagement sowie eine leidenschaftliche Wissenschaftlerin, die den ORAFOL Geschäftsbereich Reflective Solutions von Beginn an geprägt hat. Unter ihrer Führung entwickelte sich ORAFOL zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich reflektierender Materialien und für Drucklösungen zu deren Veredlung.
Dr. Lucht wurde 1969 in Hennigsdorf geboren und absolvierte ein Studium der Physik, Mathematik und Informatik an der Universität Potsdam, gefolgt von einer Promotion in Atom- und Molekülphysik am Institut für Experimentalphysik der gleichen Universität. Anschließend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Optik der Technischen Universität Berlin und am Institut für Physik der Universität Potsdam. Im Jahr 2002 wechselte Dr. Lucht zur ORAFOL Europe GmbH in Oranienburg in die Abteilung Forschung & Entwicklung und wurde Direktorin für Forschung & Entwicklung und Qualitätssicherung im Geschäftsbereich Reflective Solutions. Ab 2012 übernahm sie die Leitung des weltweiten Vertriebs und Marketings in derselben Geschäftseinheit. Seit September 2021 ist Dr. Sylvia Lucht Executive Vice President Reflective Solutions. Ihr Fachwissen, ihr Engagement und ihre strategische Denkweise haben maßgeblich zum Erfolg und Wachstum des Geschäftsbereichs beigetragen. Ab dem 1. Juli 2024 übernimmt Dr. Sylvia Lucht zusätzlich die Gesamtverantwortung für die Vertriebsregion EMEA der ORAFOL Gruppe.

Zur Person und Rolle: Randall Mertz

Seit 2011 trägt Randall Mertz als President und CEO von ORAFOL Americas, Inc. sowie seit 2005 als Executive Vice President von ORAFOL International maßgeblich zum Wachstum von ORAFOL bei. Vor seiner derzeitigen Rolle war Herr Mertz von 2007 bis 2011 President von ORAFOL Americas und von 2005 bis 2007 Vice President of Finance.
In seiner Funktion als President und CEO verantwortete Randall Mertz sieben Produktionsstandorte in den Vereinigten Staaten – in Michigan, New York, Massachusetts, Connecticut und Georgia – sowie einen Standort in Mexiko und ein Vertriebsbüro in Oakville, Ontario. Unter seiner Leitung tragen fast 800 Mitarbeiter zum anhaltenden Erfolg von ORAFOL bei. Als Executive Vice President von ORAFOL International hat Randall Mertz vier strategische Übernahmen geleitet und damit die Präsenz und das Portfolio des Unternehmens erheblich erweitert.
Herr Mertz erlangte 1991 an der Florida State University einen Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Materialwirtschaft und Rechnungswesen.
Mit Wirkung zum 1. Juli erweitert sich sein Aufgabenbereich innerhalb der ORAFOL-Gruppe um die Rolle des Executive Vice President Americas. In dieser neuen Funktion wird er die Verantwortung für die Regionen Nord- und Südamerika übernehmen, während er seine derzeitige Rolle bei ORAFOL Americas, Inc. beibehält und seinen Einfluss auf die Operationen von ORAFOL in den Amerikas weiter ausbaut.

Zur Person und Rolle: Alex McClelland

Herr Alex McClelland blickt auf einen bemerkenswerten Werdegang im leitenden Management mit Stationen in Schottland, Europa und Australien. Er begann seine Tätigkeit bei Kodak UK und Kodak Australasia, wo er sich im Vertriebs- und Marketingmanagement auszeichnete, und arbeitete anschließend als Geschäftsführer bei Secruriseal – Transilwrap. Im Jahr 2001 übernahm Herr McClelland die Rolle des Managing Director und VP Asia Pacific bei Spandex Asia Pacific. Dort verantwortete er die Expansion des Unternehmens. Im Jahr 2016 wurde Alex McClelland Senior Partner einer renommierten nationalen Unternehmensberatungsfirma in Australien. Ab 2019 ist Alex McClelland als Geschäftsführer für die Entwicklung von ORAFOL in Australien verantwortlich und nutzt seinen Erfahrungsschatz, um das Wachstum und die Bekanntheit von ORAFOL im australischen Mark voranzutreiben.
Seit dem 1. Mai 2024 verantwortet Herr McClelland als Executive Vice President Asia Pacific die Entwicklung von ORAFOL im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum. Er trägt damit die Hauptverantwortung für alle ORAFOL Ländergesellschaften in Australien, Neuseeland, China und Japan.

Ansprechpartnerin

Elke Beune

Elke Beune

Head of Corporate Communications & Brand

Telefon: +49 3301 864-0

E-Mail

LinkedIn

Twitter