Skip to main content

Neuheiten

Starke Klebelösungen für die E-Mobilität

Der Markt für E-Mobilität ist weltweit einer der am schnellsten wachsenden Märkte. Experten sagen voraus, dass die weltweite Produktion von Elektrofahrzeugen von 5 Millionen 2018 auf 18 Millionen 2024 ansteigen wird, und es wird erwartet, dass 25 % aller weltweit produzierten Autos bis 2025 einen Elektromotor haben werden. Und in der Tat arbeitet die Automobilindustrie unermüdlich daran, Elektroautos herzustellen, die den Kundenerwartungen hinsichtlich Leistung, Batteriesicherheit und Erschwinglichkeit entsprechen.

Ständig werden neue und innovative Konstruktionsansätze umgesetzt sowie neue Entwürfe, die spezielle und optimierte Komponentenlösungen erfordern, um noch effizientere Herstellungsverfahren zu erreichen.

Carsten Böhmer, der Vertriebsleiter von ORAFOL für die Abteilung Klebebänder, erläutert: „Seit vielen Jahren arbeitet ORAFOL daran, die stärksten Klebelösungen auf dem Markt für Industrieklebebänder anzubieten. Eine unserer wesentlichen Stärken liegt in unserer Flexibilität. Das Fachwissen unseres F&E-Teams ist einzigartig in der Industrie. Durch direkte Zusammenarbeit mit Herstellern in der Automobilindustrie entwickelt das Team maßgeschneiderte Lösungen für die Anwendungen unserer Kunden.“

Die Batterie von Elektrofahrzeugen ist für fast 30 Prozent der Herstellungskosten eines Elektroautos verantwortlich, und die Steigerung der Herstellungseffizienz zum Erreichen von Kostenreduzierungen steht auf der Tagesordnung ganz vorne. Die ORAFOL-Klebelösungen sind unerreicht, wenn es um verbesserte Herstellungsverfahren beim Zusammenbau von Batteriezellen geht. Beim Zusammenbau des Batteriemoduls werden doppelseitige Klebebänder effektiv als „dritte Hand“ verwendet. Die Räume zwischen den Batteriezellen sind eng; ein dünnes Band ist daher zwingend erforderlich. Die sehr dünnen doppelseitigen Klebebänder ORABOND 13981/13983/13941 werden mit hoher dielektrischer Stärke für diese Anwendung geliefert – das macht sie zur perfekten Wahl. Weiterhin werden Klebebandlösungen für die Verklebung der Batteriezellen auf der Spannmatte angeboten, um eine permanente Befestigung sicherzustellen. Spezielle Lösungen wurden zur Anwendung auf anspruchsvollen HSE- und LSE-Oberflächen entwickelt.

Klebelösungen für Batterieheizsysteme sind eine weitere wesentliche Anwendung. Hier werden die doppelseitigen Klebebänder ORABOND® 1184/1185 verwendet, um eine PTC-Folienheizung am Batteriemodul anzubringen. Batterieheizsysteme sind notwendig für eine Verlängerung der Lebensdauer und eine Aufladung bei niedrigen Temperaturen. Die dielektrische Stärke der Konstruktion ermöglicht eine höhere Sicherheit für Hochspannungsschaltungen.

„Zweifellos haben wir gerade erst die Oberfläche dieses relativ neuen Marktes angekratzt. Die Anforderungen an immer höhere Effizienzgrade bei den Herstellungsverfahren innerhalb der E-Mobilität werden weiter steigen. ORAFOL ist gut darauf vorbereitet, und wir werden unsere Zusammenarbeit mit führenden Experten der Elektroautoindustrie fortsetzen, um hochwirksame Lösungen zu entwickeln, die die sich immer wieder ändernden Anforderungen auf diesem Markt übertreffen“, schließt Böhmer.

Back to overview