Was passierte am 10. Juli 2011

Durch die Umsetzung der Beleuchtungsvorschrift 48-03 hat die Europäische Union die ECE 104 Klasse C Sichtbarkeitsmarkierung verpflichtend eingeführt*. Die Reflexite® VC104+ Serie wurde speziell zur Erfüllung dieser neuen Anforderung entwickelt.

Ab dem 10. Juli 2011 sind bei neuen LKW-Typen (für die der Hersteller eine Zulassung anfordert) mit einer maximalen Tonnage über 7,5 Tonnen (N2 und N3) sowie für Anhänger mit einer Tonnage von mehr als 3,5 Tonnen (O3 und O4) Sichtbarkeitsmarkierungen erforderlich. Die Anforderung des 10. Juli 2011 ist in der Überarbeitung (Direktive 2007/35) der Beleuchtungsdirektive 76/756 enthalten, die die Installation von Beleuchtungs- und Signalvorrichtungen an motorisierten Fahrzeugen in der EU regelt. Das Datum ist in Artikel 2 der Direktive 2007/35 angegeben:  Artikel 2Ab dem 10. Juli 2011 betrachten die Mitgliedstaaten aus Gründen, die sich auf den Einbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen beziehen, gemäß der Richtlinie 70/156/EWG ausgestellte Übereinstimmungsbescheinigungen für Neufahrzeuge als nicht mehr gültig im Sinne von Artikel 7 Absatz 1 der genannten Richtlinie, wenn die Anforderungen der Richtlinie 76/756/EWG in der Fassung dieser Richtlinie nicht erfüllt sind. Zur Klärung, welche Anforderungen ab dem 10. Juli 2011 von Fahrzeug-OEMs erfüllt werden müssen, verweist Direktive 2007/35 auch in Par. 3 auf Vorschrift 48-03 mit Ergänzungen wie im EU-Amtsblatt veröffentlicht: (3) Um weiteren Änderungen an der UN/ECE-Regelung Nr. 48 [3], über die die Gemeinschaft bereits abgestimmt hat, Rechnung zu tragen, erscheint es angebracht, die Richtlinie 76/756/EWG dadurch an den technischen Fortschritt anzupassen, dass sie in Einklang mit den technischen Vorschriften dieser UN/ECE-Regelung gebracht wird. Im Interesse der Klarheit sollte Anhang II der Richtlinie 76/756/EWG ersetzt werden. Wie bei jeder Direktive gibt es in Artikel 3 auch eine Anforderung an alle Mitglieder der EU, diese Direktive aus Gründen der Bekanntgabe und Transparenz im Wortlaut bis zum 9. Juli 2008 in ihre nationalen RVRL-Vorschriften aufzunehmen.

*) Mit Ausnahme von Dänemark, Frankreich und Russland. Sie sollten sich immer an Ihre nationale Straßenbehörde für die jeweiligen Bestimmungen in Ihrem Land wenden.