Mikrostrukturierte Präzisionsoptik

 

Die wohl bekannteste mikrostrukturierte Optik ist die Fresnellinse.

Dabei handelt es sich um eine spezielle Form einer Linse, deren Oberfläche in schmale Ringzonen unterteilt ist. An den einzelnen Kreisringen erfolgt dann die Lichtbrechung. 

Mikrostrukturierte Optiken aus Kunststoff haben zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen optischen Bauteilen:

  • Verringerung von Gewicht, Volumen sowie Bautiefe,
  • Möglichkeit extrem hoher Aperturen und optisch wirksamer Flächen,
  • zahlreiche optische Gestaltungsmöglichkeiten,
  • kostengünstige Realisierung selbst anspruchsvoller Flächen.