Mikrostrukturierte optische Oberflächen

Allen Bauteilen ist gemeinsam, dass sie zumindest eine strukturierte Oberfläche aufweisen. In einer Größe von wenigen Nanometern bis zu einigen Millimetern können die linearen, zirkularen oder Freiformflächen flach oder gewölbt sein und über gleich- oder ungleichmäßige Abstände verfügen. Letztlich sind es immer die Erfordernisse der jeweiligen Anwendung, welche über Form, Gestalt und Größe der Mikrostruktur entscheiden. Ihre präzise Abformung bildet die Gewähr für eine erfolgreiche Anwendung im Management of Light®.

Mikrostrukturierte optische Komponenten aus Kunststoff weisen eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen optischen Bauteilen auf. Dazu zählen insbesondere:

  • die bessere Nutzung von Energie und Licht
  • nahezu unbegrenzte optische Gestaltungsmöglichkeiten
  • zusätzliche optische Korrekturmöglichkeiten durch die Verwendung von asphärischen und nichtstetigen Flächen
  • die Fertigungsmöglichkeit von Bauteilen mit extrem hohen Aperturen und optisch wirksamen Flächen
  • die beträchtliche Verringerung von Gewicht und Bautiefe.